Zwangsversetzung in den Ruhestand mit 60 Jahren für Piloten der Lufthansa – Ein Verstoß gegen das unionsrechtliche Altersdiskriminierungsverbot –

Bei der Deutschen Lufthansa AG ist es seit Jahrzehnten tariflich vereinbarte Praxis, dass deren Verkehrspiloten nach ihrem vollendeten 60. Lebensjahr automatisch in den Ruhestand versetzt werden. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) kippte jetzt mit seinem Urteil vom 13.09.2011 (AZ.: C-447/09) diese zwischen der Lufthansa und der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) tariflich festgesetzte Altersgrenze – nach Ansicht der Luxemburger Richter sind Altersdifferenzierungen bei Piloten zur Gewährleistung der Flugsicherheit zwar grundsätzlich möglich; das vollständige Untersagen der Berufsausübung von Piloten nach Vollendung des 60. Lebensjahres sei jedoch unverhältnismäßig und verstoße somit gegen das unionsrechtliche Verbot der Altersdiskriminierung.

read more