Freie Fahrt durch die Werner-von-Siemens-Straße!

Die Werner-von-Siemens-Straße in der Universitätsstadt Ilmenau, die das gleichnamige Gewerbe­gebiet („Werner-von-Siemens-Straße Ilmenau“) oberhalb der Universität durchzieht, war 2011 zur Anlieger-Straße umge­wid­met worden. Damit war sie für den Durchgangsverkehr motorisierter Nicht-Anlieger gesperrt. Dagegen gab es heftige Proteste, auch von Anliegern. Als die Zahl der Verkehrskontrollen massiv zunahm, sahen wir uns veranlasst, in diesem Blog einige „Fingerzeige“ gegen staatliche „Wege­lagerei“ zu formulieren (Beitrag vom 6. Januar 2013). Letzte Woche wurden zur Über- raschung vieler die Durchfahrtsverbotsschilder demontiert. Jetzt gilt es für die Nutzer allerdings, die noch fortbeste­henden Restriktionen, vor allem die Geschwindig­keits­be­schrän­kung, im Auge zu behalten.

read more

Wer ist „Anlieger“ der Ilmenauer Werner-von-Siemens-Straße? – Einige Fingerzeige im Kampf gegen staatliche Wegelagerei

Seit etwa eineinhalb Jahren ist die Werner-von-Siemens-Straße in Ilmenau, die das Gewerbegebiet oberhalb der Universität durchzieht und die ursprünglich für die Anlieger und Universitätsangehörigen die Strecke zu den „Überlandstraßen“, ins- besondere zur A 71, verkürzen sollte, mit zahlreichen Restriktionen für motorisierte Nutzer versehen. Zunächst wurde eine Tempo-30-Zone eingerichtet, im Anschluss daran wurde die Straße mit einem Angebotsstreifen für Radfahrer schmaler gemacht und mit Parkplätzen ausgestattet. Schließlich wurde sie mit einem Durch- fahrverbot ver­sehen, das lediglich – wie das  Zusatzschild „Frei für Anlieger“ fest- hält – für die Straßen­anlieger wieder eingeschränkt wird. Die Straße darf mit Motorfahrzeugen seither also nur von den Anliegern genutzt werden.

read more